Inhalt

facebook
Das KRZN wird am 10. und 11.06.2017 ein Wartungswochenende durchführen.
Folgende Anwendungen stehen deshalb nur eingeschränkt zur Verfügung:
WebOpac, DigiBib, Onleihe

In der Bibliothek wird ein neuer Jugendbereich eingerichtet,

mit Medien, Konsolen, Sitz- und Spielmöglichkeiten. Es wird ein Treffpunkt zum Gamen, Lesen, Chillen und für Upcycling- und DIY-Projekte.
Und jetzt kommt Ihr ins Spiel! Wir brauchen auch einen neuen Namen. Dazu veranstalten wir einen Wettbewerb, weil es Euer Jugendbereich werden soll. Teilnehmen können alle Schüler ab der 7. bis zur 10. Klasse.

Beteiligt Euch einzeln oder klassenweise an der Namensfindung und macht uns Vorschläge, die Ihr an unsere Adresse Stadtbibliothek Dinslaken Friedrich-Ebert-Str. 84 46535 Dinslaken oder per Mail an bibliothek@dinslaken.de schickt.

Bitte reicht Eure Vorschläge als Bild, Handlettering, Foto oder anders grafisch gestaltet ein. Der Einsendeschluss ist der 01.07.17.

Verseht Eure Einsendungen bitte mit Euren Kontaktdaten, der/die Gewinner erhalten eine Handlettering Ausstattung. Die Gewinner gestalten ein Plakat mit dem Namen in Handlettering, welches dann in der Jugenbibliothek aufgehängt wird. Eine Beach-Flag wird mit dem Namen versehen und auch aufgestellt.

Ihr findet den Wettbewerb auch unter Facebook Stadtbibliothek Dinslaken

https://www.facebook.com/Stadtbibliothek.Dinslaken/

oder unter Instagram Stabi_di https://www.instagram.com/stabi_dinslaken/

 

 

 

 

JahrestagGudrun Landgrebe * 20.06.1950, deutsche Schauspielerin; [...]
Herbert Feuerstein
* 15.06.1937, deutscher Entertainer, Autor; [...]
James Salter
* 10.06.1925, amerikanischer Schriftsteller; [...]
Martha Argerich
* 05.06.1941, argentinische Pianistin; [...]
Colin Farrell
* 31.05.1976, irischer Schauspieler; [...]
Arno Gruen
* 26.05.1926, schweizer Psychoanalytiker, Autor; [...]

 

 

 

 

 

 

 

 Die Stadtbibliothek Dinslaken stellt den Menschen Dinslakens
ein aktuelles Informations- und Medienangebot zur Verfügung.Wir verstehen uns als Dienstleister im Informationsangebot. Dabei kommen modernste Techniken und Medien zum Einsatz . Für alle Lebensbereiche, ob Schule oder Beruf, Aus- oder Fortbildung, Alltag oder Freizeit stellen wir Informations- und Unterhaltungsangebote bereit. Dabei können Sie unter 150.000 Medien auswählen. Die Stadtbibliothek möchte Freude am Lesen vermitteln. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die Aktualität der bereitgestellten Medien und deren Vermittlung die Grundlage für unsere Arbeit. Das Interesse unserer Kunden steht dabei im Vordergrund. Benutzerorientiertes Handeln wird bei uns groß geschrieben. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek verfügen über gute Qualifikationen und sind kompetente Ansprechpartner für Ihre Wünsche und Anregungen.

 

 

 

 

 

 

Katze

 

Liebe Leserinnen und Leser

Zu unserem Alltag in der Bibliothek gehören auch regelmäßige Fortbildungen – das geht auch gar nicht anders.

Die Entwicklungen des Medienmarktes, die Veränderung der Lesegewohnheiten vor dem Hintergrund steigender Internetnutzung, hohe Anforderungen in der Sprach- und Leseförderung bei Kindern, vor allem mit Migrationshintergrund, haben Auswirkungen auf die Arbeit öffentlicher Bibliotheken.

Dadurch sind auch zusätzliche Arbeitsgebiete entstanden, deren Weiterentwicklung aufgrund gesellschaftlicher Notwendigkeiten eine wichtige Rolle in unserem Alltag spielen.

Die Stadtbibliothek Dinslaken nimmt als eine von dreizehn Bibliotheken in NRW am Projekt <Digitale Kommunikation in Bibliotheken> teil.

Wesentliches Merkmal dieses dreijährigen Projektes ist die Schulung des gesamten Teams in internen Workshops. Ziel ist es, Strategien für digitale Kommunikationswege und soziale Netzwerke zu entwickeln - fachlich begleitet von der Bezirksregierung Düsseldorf und unabhängigen Moderatoren.

Warum machen wir das?

Längst wird die E-Mail für Mitteilungen und Informationen der Bibliothek genutzt – für Erinnerungen, Mahnungen, Vormerkbenachrichtigungen oder für Fernleihbestellungen.

Auch Einzelanfragen beantworten wir. Aber genau besehen geht es zurzeit nur um die Weitergabe von Informationen. Wir wollen aber mehr erreichen - da viele unserer Leser  mobile Endgeräte haben und gerne von unterwegs auf die Angebote der Bibliothek zurückgreifen und auch über Neues schnell informiert werden wollen, möchten wir in Zukunft auch in den sozialen Netzwerken vertreten sein.

Und wie und wo, für welche Zielgruppe, mit welchen Angeboten  - genau das wollen wir unter professioneller Anleitung lernen.

Ihre Edith Mendel